Surber Brunnen - Oberer Brunnen

Standort: Marktgasse 19

Baujahr: 1848

Wie der Rathaus Brunnen, wird auch der Surber Brunnen aus derselben Quelle gespeist. Auch für diesen Dorfbrunnen ist ein System vorhanden, mit dem die Versorgung von Quellwasser auf Trinkwasser umgestellt werden kann.

 

Offiziell handelt es sich hier um den Oberen Brunnen. Im Volksmund wird er aber Surber Brunnen genannt. Dies in Anlehnung an die Metzgerei Surber, die Jahrzehnte lang beim Brunnen ein Geschäft betrieben hat. Heute wirtschaftet in diesen Räumlichkeiten die Metzgerei Angst. Wie lange wird es wohl dauern, bis aus dem Surber Brunnen der Angst Brunnen wird?

Trog und Stock sind aus Muschelkalk gearbeitet, die Einlaufröhren aus Messing.

 

Die Säule ist, obwohl 50 Jahre später entstanden, der des Rathaus Brunnen sehr ähnlich. Auch hier kommen die Girlandenelemente als Verzierung vor. Das Kapitell über der profilierten Platte bildet ein Pinienzapfen. Aus dem Stock am unteren Ende der Säule ragen die zwei gespreizten Einlaufröhren. Der grosse, breite, rechteckige Trog trägt auf der Vorderseite einen aus dem Stein gehauenen Schild mit der darin eingeschlagenen Jahreszahl seiner Herstellung 1848. Die äusseren Ecken des Troges sind aus ästhetischen Gründen abgewinkelt so, dass der Trog streng genommen achteckig ist.

 

Interessanterweise sind bei diesem Brunnen die früher angebrachten Eisen entfernt worden (siehe 1888).

Loading

©Rolf Meili | Untere Weid 8 | CH-8180 Bülach

E-Mail: rolf@smeilis.ch

Online seit: 8. Dezember 2015

Letzte Änderung: 2. Juli 2017