Hörainhof

Standort: Heimgarten, Hörainhof

Baujahr: 1989

Dieser hübsche Brunnen wurde vom privaten Besitzer 1989 selbst erbaut. An seiner Stelle stand vorher ein alter Trog, der abgerissen und entfernt wurde.


Gemauert ist er aus Flusssteinen aus der Umgebung, die mit Beton zusammengehalten werden. Der Stock macht einen schon älteren Eindruck und könnte noch das Original sein. Die Einlaufröhre ist aus Stahl. Die Spitze des Stocks ist mit einem Sandstein abgedeckt.

Über den Sommer wachsen und blühen Seerosen im Brunnen. Unterhalb des Brunnens, auf der Strassenseite hat der Besitzer und Erbauer einen kleinen Teich mit Goldfischen angelegt.


Auf der Historischen Karte von J. Wild (~1850) gab es in diesem Gebiet noch keinen Hof. Der Flurnamen ist auf dieser Karte allerdings mit Höhrainbrunnen vermerkt. Was hat es wohl mit dem Wortteil '-brunnen' auf sich?

Loading

©Rolf Meili | Untere Weid 8 | CH-8180 Bülach

E-Mail: rolf@smeilis.ch

Online seit: 8. Dezember 2015

Letzte Änderung: 14. April  2019