Höll

Standort: Höll, Nähe Chlingenhof

Baujahr: unbekannt

Der Flurname 'Höll' hat nichts mit der Hölle und dem Teufel zu tun. Er kommt ganz einfach von hell, bezeichnet aber allgemein ein Gebiet am Rande der Höfe, das für den Anbau weniger geeignet ist.

 

Das Gebiet befindet sich tatsächlich auf der Nordostseite eines kleinen Waldes im Gebiet oberhalb des Schleufenbergs in der Nähe des Chlingenhofs. Es dürfte ganzjährig im Schatten liegen und deshalb eben zur 'Höll' geworden sein.

 

Die Aussicht, die der Besucher aber von dort geniesst, ist prächtig.

Der graue Trog ist aus Beton gegossen und in gutem Zustand. Der Brunnen wird von einer eigenen Quelle gespeist. Der Ablauf geht über den direkt unter dem Trog liegenden Schacht.

Loading

©Rolf Meili | Untere Weid 8 | CH-8180 Bülach

E-Mail: rolf@smeilis.ch

Online seit: 8. Dezember 2015

Letzte Änderung: 2. Juli 2017