Friedhof

Standort: Schwerzgruebstrasse 29, Friedhof

Baujahr: 2005

Trog und Stock dieses Brunnens sind aus Beton gegossen. Im Stock ist eine Platte aus ... eingelassen. Darauf sind wiederum auf Chromstahlfüssen Plexiglasplatten mit den Aufschriften 'Friedhof' und der beteiligten Gemeinden 'Bülach, Bachenbülach, Hochfelden, Höri, Winkel' angebracht.

Hauptsächlich wird dieser Brunnen aus Meteowasser vom Dach des Friedhofgebäudes gespiesen. Das Regenwasser wird in einen unterirdischen Tank geleitet. In diesem sinken die mitgeschwemmten Schmutzteile ab. Ein zweiter Tank nimmt das so gereinigte Wasser auf. Mittels einer Pumpanlage wird es zur Spitze des Stockes befördert, wo es über eine Rinne verteilt wird und so gleichmässig über die braune Steinplatte fliessen kann.

Hat das Wasser im Brunnentrog eine gewisse Höhe erreicht, läuft es über und füllt das zweite, hintere Brunnenbecken. Von dort gelangt das Wasser wieder in die unterirdische Tankanlage. Sinkt der Wasserstand bei längerer Trockenheit im Tanksystem unter eine bestimmt Marke, wird automatisch Wasser aus dem Trinkwassernetz zugeführt.

Diese in ihrer Gesamtheit für die Stadt Bülach einzigartige Brunnenanlage ist eine gelungene Kombination von Architektur, Ingenieurskunst, Ästhetik und Philosophie. Der ewige Kreislauf des Wassers symbolisiert den ewigen Kreislauf des Lebens mit Kommen und Gehen. Selbst die Speisung aus zwei unterschiedlichen Wasserquellen kann symbolisch als die vielen äusseren Einflüsse, die auf einen Menschen und auf alle Lebewesen überhaupt einwirken, verstanden werden. Die beiden Brunnentröge wurden an Ort und Stelle auf massiven Fundamenten aus einem Stück gegossen. Sie sind also 'aus einem Guss'. Durch die Verteilung des Wassers in einer Rinne an der Spitze des Stockes fliesst es als feiner Film über die im Beton des Stockes eingelassene Platte aus .... Auch Abends fügt sich der Brunnen mit seiner eingebauten Unterwasserbeleuchtung optimal in den Eingangsbereich des Friedhofes ein.


Als 2005 der gesamte Eingangsbereich des Friedhofes mit den Brunnen durch die Firma Egg Bau AG aus Bülach neu gestaltet wurde, waren die beiden Brunnenbecken von Anfang an Teil des neuen Konzeptes des Architekturbüros Hofmann aus Wallisellen. Sie sind zentraler Bestandteil und erster Bezugspunkt beim Betreten der Friedhofsanlage.

Loading

©Rolf Meili | Untere Weid 8 | CH-8180 Bülach

E-Mail: rolf@smeilis.ch

Online seit: 8. Dezember 2015

Letzte Änderung: 2. Juli 2017